Druckfarben – Hochdruck  

  RSS
(@signalwerk)
New Mem­ber

Ich arbei­te fast wöchet­ent­lich in der «Schu­le für Gestal­tung Zürich» in der Hoch­druck­werk­statt. Dort gibt es einen Bestand an Far­ben aus den Hoch­druck-Zei­ten (ja 20 Jah­re und mehr) und neue­re Far­ben, die ich jeweils bei der «huber­group Schweiz AG» bestel­le. Ich bestel­le jeweils «Klein­off­set ohne Tro­cken­stoff» oder «Foli­en­far­be». Aber irgend­wie habe ich das Gefühl, dass die Far­ben nicht ide­al sind.Von den Let­ter­ty­pen habe ich gehört, dass es einen Lie­fe­ran­ten gibt, der Far­ben mit Lein­öl mischt. Was macht dies mit der Far­be? Wie macht Ihr das? Was bestellt Ihr?

Dan­ke,

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 25/12/2018 10:25 am
(@akoenig16)
Mit­glied Mode­ra­tor

Dan­ke für die Anfra­ge — Ich habe gera­de erst­ma­lig eine 500g-Dose Buch­druck­far­be von GERSTAECKER genutzt für die Rück­sei­te der Ver­eins­kar­te Nr. 10. Vor­her haben wir ein­fach unse­re Off­set­far­ben genutzt.

Ich fand die sehr kur­ze Far­be gut geeig­net. Sie stand gut im Farb­kas­ten. Der Druck ist trotz­dem nicht opti­mal, das lag aber glau­be ich an unse­ren ewig nicht neu bezo­ge­nen Wal­zen.

Freue mich auf wei­te­ren Aus­tausch! Anne.

Anne

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 25/12/2018 10:48 am
(@signalwerk)
New Mem­ber

Hal­lo Anne. Ich sehe ich muss nicht nur über Far­ben noch viel ler­nen, son­dern auch über das Voka­bu­lar. Da «steht» die Far­be und dann erst noch «kurz». Ohla­la. 

Aber dan­ke für den Hin­weis mit  Gerstaecker! Ich muss da mal eine Dose bestel­len und ver­glei­chen.

Mer­ci! – Ste­fan  

 

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 25/12/2018 11:05 am
(@juergen-franssen)
Mit­glied Mode­ra­tor

Hal­lo Ste­fan,

wie Anne schon ange­deu­tet hat, kannst Du grund­sätz­lich jede Off­set­far­be nut­zen, vor­aus­ge­setzt, sie ist nicht zu lang, also zu flüs­sig. Wenn dem so ist, kann Du u.a. etwas Bolo­gne­ser Krei­de dar­un­ter mischen, wodurch sie kür­zer wird. Aller­dings ver­liert sie dabei unter Umstän­den auch an Inten­si­tät. Das muss von Fall zu Fall geprüft wer­den.

Bes­te Grü­ße

Jür­gen

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 26/12/2018 3:11 pm Wolf­gang O. zuge­stimmt
(@wolfgang-vogel)
Active Mem­ber

Hal­lo,

für mich ist bei der schwar­zen Druck­far­be, die ich am häu­figs­ten ver­wen­de, wich­tig, dass ich sie mal meh­re­re Tage auf den Wal­zen las­sen kann, ohne dass sie ein­trock­net. Dazu ver­wen­de ich soge­nann­te “weg­schla­gen­de” Druck­far­be die an der Luft nicht oxi­diert. Die schwar­ze Far­be bei Gerstaecker oder Boe­s­ner eig­net sich da mei­ner Erfah­rung nach nicht.

Grü­ße

Wolf­gang

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 22/01/2019 5:39 pm
(@wolfgang-o)
New Mem­ber

Hal­lo,

da ich nach lan­ger Zeit in mei­nem gelern­ten Beruf als Buch­dru­cker “reak­ti­viert” wur­de, wäre ich dank­bar für Tipps. Gera­de die Suche nach Buch­druck-Far­ben scheint mir schwie­rig. Auch ich behel­fe mir mit Off­set-Far­ben, die aber lei­der nicht annä­hernd die glei­che Inten­si­tät besit­zen wie die alten Buch­druck-Far­ben. Gibt es so etwas über­haupt noch?

Lie­be Grü­ße

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 21/02/2019 7:58 pm
(@akoenig16)
Mit­glied Mode­ra­tor

Lie­ber Wolf­gang, wie schon gesagt, ich bin mit der Gerstaecker gut zufrie­den, und bis­her trock­net sie auch nicht im Farb­topf. Ich las­se sie aber nie auf den Wal­zen, da ich kei­ne Pro­duk­ti­on habe, son­dern nur gele­gent­lich mit Stu­die­ren­den oder mit eige­nen Pro­jek­ten was dru­cke.

Anne

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 02/03/2019 12:27 pm
(@preusss)
New Mem­ber

Buch­druck­schwarz (bit­te kli­cken)
Arti­kel-Nr.: 63 32 30380
24,98 EUR

Buch­druck­far­be EPPLE Buch­druck­schwarz 5039 BU -Auto­ma­ten­schwarz-. Für Off­set und Buch­druck. Licht: 8; Trock­nung: weg­schla­gend: + (nicht oxi­da­tiv). Eigen­schaf­ten gemäss DIN ISO 2836 / 12040. Inhalt: 2,5 kg Dose.

Werk­schwarz 52530 (bit­te kli­cken)
Arti­kel-Nr.: 63 32 30400
24,98 EUR

Off­set­druck­far­be EPPLE Werk­schwarz 52530 -Job­bing Black-. Licht: 8; Trock­nung: oxi­da­tiv +, weg­schla­gend: +. Eigen­schaf­ten gemäss DIN 16524–25. Inhalt: 2,5 kg Dose.

Beson­ders ers­te­re kann ich (auch für künst­le­ri­schen Hoch­druck, Linol- und Holz­schnitt) sehr emp­feh­len.

This post was modi­fied vor 8 Mona­ten 3 times by preusss
Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 05/03/2019 10:29 pm
(@grafikwerkstatt-dresden)
New Mem­ber

Wir neh­men schon immer nur Off­set-Druck­far­ben, aktu­ell Epp­le und alte Bestän­de DDR und Huber etc., was aber per­fekt funk­tio­niert – bzgl. Trock­nung, Walz­ver­hal­ten, Trans­pa­renz­ver­hal­ten usw. Natür­lich müß­ten die Wal­zen tgl. gewa­schen wer­den, was ja aber eh sinn­voll ist.
Man soll­te auf die Lich­techt­heit bei Rot ach­ten, man kann die Far­ben auch hoch­pig­men­tiert bestel­len. Epp­le lie­fert auch die Pla­kat­far­ben in 1kg-Dosen, ande­re nur in 2kg!

Bes­te Grü­ße aus Dres­den Peter Ste­phan

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 14/03/2019 8:59 am
(@wolfgang-vogel)
Active Mem­ber

Ich habe mitt­ler­wei­le ein Pro­blem mit der Far­be Deck­weiß. Das Deck­weiß das ich vor ein paar Jah­ren gekauft habe wird der­ma­ßen fest in der Tube, dass es nicht mehr aus­zu­pres­sen ist. Ich habe zwar auch wel­ches in der Dose, aber die geht zur Nei­ge. Wer weiß wie man am bes­ten mit Deck­weis umgeht, dass es nicht so schnell fest wird oder ein­trock­net?

Wolf­gang

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 10/04/2019 5:26 pm
(@wolfgang-o)
New Mem­ber

Vie­len Dank für die net­ten Ant­wor­ten.  👍 

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 09/05/2019 6:25 pm
(@boston-presse)
New Mem­ber

Die Buch­druck­zeit ist nun fast 40 (in Wor­ten vier­zig) Jah­re vor­bei und immer wie­der tau­chen Fra­gen nach einer ent­spre­chen­den Far­be auf.

Ich benut­ze sei die­ser Zeit nur Off­set­far­be, mit gutem Erfolg. Die Far­be ist etwas “län­ger” ein­ge­stellt als die alte Buchdruckfarbe,aber das ist für die meiß­ten Maschi­nen und Auf­ga­ben doch nur von Vor­teil. Außer­dem ist die Far­be durch beson­de­re Pig­men­te farb­kör­per­rei­cher, sie deckt dadurch bes­ser. Ja, die Far­be muß nach Gebrauch von den Wal­zen gewa­schen wer­den, auch das sehe ich nicht als Nach­teil. Wer will denn heu­te noch lan­ge Tro­cken­zei­ten in Kauf neh­men? In einem Bei­trag habe ich von der Ver­wen­dung von Foli­en-Far­be gele­sen. Wie kommt mann auf solch eine Idee? Die Far­be ist sehr kurz ein­ge­stellt, trock­net nur oxi­da­tiv kurz  und ist außer für Folie bes­ten­falls für Chro­mo­lux-Kar­ton geeig­net. Als Dru­cker habe ich  noch die Mög­lich­keit durch ent­spre­chen­de Zusät­ze, die Far­be auf Maschi­ne, Papier und Druck­bild anzu­pas­sen.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 20/06/2019 4:32 pm Anne Koenig zuge­stimmt
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren