Die­ses Jahr nahm der Ver­ein, ver­tre­ten durch sei­nen Vor­sit­zen­den Jür­gen Frans­sen, das ers­te Mal an der Tagung des ›Inter­na­tio­na­len Arbeits­krei­ses für Druck- und Medi­en­ge­schich­te e.V.‹ (IADM) teil, wel­che ver­gan­ge­ne Woche, vom 1. bis 3. Novem­ber, im Guten­berg-Muse­um zu Mainz statt­fand. Das Grup­pen­pho­to gibt die gute Stim­mung authen­tisch wie­der: lau­ter freund­li­che, fach­kun­di­ge und über­dies mit­teil­sa­me Teil­neh­mer. The­ma war »Johan­nes Guten­berg – der ers­te ›Inge­nieur‹ der Druck­tech­nik. Neue Fra­gen und inno­va­ti­ve Ant­wor­ten zur Rea­li­sie­rung des Buch­drucks«. In den Vor­trä­gen wur­de der aktu­el­le Kennt­nis­stand zu Guten­bergs Tech­nik von der Far­be über das Papier und das Gieß­in­stru­ment bis zur Hand­pres­se sorg­sam und kennt­nis­reich vor­ge­stellt. Dazu gab’s noch kri­ti­sche Bemer­kun­gen zum Guten­berg-Film von ARTE und ein Resü­mee über die buch­wis­sen­schaft­li­chen Ergeb­nis­se des Guten­berg-Jah­res. Und in den Pau­sen lie­ßen sich natür­lich vie­le inten­si­ve, erkennt­nis­rei­che Gesprä­che füh­ren sowie wert­vol­le neue Kon­tak­te für den Ver­ein knüp­fen. (Pho­to: Mar­kus Kohz, © Guten­berg-Muse­um Mainz)