Von vie­len gefor­dert, damals auch ange­kün­digt und jetzt umge­setzt: Kom­men­de Woche fin­det vom 15. bis 16. Novem­ber die Fort­set­zung unse­rer ers­ten und erfolg­rei­chen Trans­for­ma­tio­nen-Tagung vom Juni 2016 statt. Zu den dama­li­gen Orga­ni­sa­to­ren, dem Exzel­lenz­clus­ter ›Bild Wis­sen Gestal­tung‹ an der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, der Dresd­ner Offi­zin Haag-Dru­gu­lin und dem Ver­ein ist nun das Guten­berg-Muse­um zu Mainz gesto­ßen, das auch Gast­ge­ber der Ver­an­stal­tung ist.

In einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Aus­tausch von Wis­sen­schaft, Design und Hand­werks­pra­xis wird die Dis­kus­si­on um die Aktua­li­tät des Buch­drucks und dem mit ihm ver­bun­de­nen Wis­sen in drei ver­schie­de­nen The­men-Blö­cken – ›Schrift-Hand­werk‹, ›Schrift-Kon­tak­te‹ und ›Buch-Hand­lun­gen‹ – fort­ge­führt, wobei dies­mal das The­ma ›Hap­tik‹, das vor zwei Jah­ren nicht behan­delt wer­den konn­te, im Zen­trum steht. Ein Höhe­punkt ist sicher die Podi­ums­dis­kus­si­on am Don­ners­tag um die Fra­ge, ob und in wel­cher Form Guten­bergs Erfin­dun­gen des Schrift­gus­ses und Blei­sat­zes bewahrt und aktiv wei­ter­ge­tra­gen wer­den sol­len (Stich­wort: Imma­te­ri­el­les Kul­tur­er­be).

Infor­ma­tio­nen zu den Vor­trä­gen und die Mög­lich­keit zur Anmel­dung (die Teil­nah­me ist kos­ten­los) fin­den sich auf der Web­site https://www.interdisciplinary-laboratory.hu-berlin.de/de/content/transformationen-des-buchdrucks-2-haptiken/